Nachlese zum Fest der Dörfder
7. Mai 2018

Bild_Film

Der Erlebnisdörfer e.V. feierte am 20. und 21. April 2018 mit dem 1. Internationalen Fest der Dörfer seinen 5. Geburtstag, mit Teilnehmern aus Tschechien, Polen, Österreich und Deutschland und konnten knapp 1.000 Besucher im gastgebenden Künstlerdorf Gostewitz bei Riesa in der Lommatzscher Pflege begrüßen!

 

Bei bestem Wetter und Sonnenschein erwartete die Besucher ein buntes Programm. Die Erlebnisdörfer stellten ihre Traditionen und Besonderheiten an ihren liebevoll gestalteten Ständen und auf der Bühne vor. Dabei gingen sie mit den Besuchern auf eine kulinarische Reise und Musikvereine wie beispielsweise die sorbische Volkstanzgruppe Schmerlitz führten ihre Tänze auf. Für die Kleinen gab es obendrein noch ein Puppentheater.

Durch die Präsentation der verschiedenen Dörfer wie beispielsweise des Krabatdorfes Metlika in Slowenien, der autofreien Ortsgemeinde Werfenweng aus dem Salzburger Land oder das Barfußdorf Praslity in den Masuren gab es für die Besucher auch jede Menge attraktive Ausflugsziele und Anregungen für den nächsten Urlaub.

Im Namen des Vorstandes des Erlebnisdörfer e.V. bedanken wir uns für die zahlreichen Unterstützungen vor und während des Festes recht herzlich. Ohne diese Hilfe wäre das Fest nicht umsetzbar gewesen. Ein großes Dankeschön geht an das Regionalmanagement Lommatzscher Pflege mit Marcel Borisch, Katrin Leippacher vom Auenhof in Ostrau und Paik Jahnscheck von Pandiculor, die uns über ein Jahr lang begleitet haben und uns mit Rat und Tat, auch in schwierigen Situationen, zur Seite standen. Ein recht herzliches Dankeschön geht auch an Jan Giehrisch aus dem Künstlerdorf Gostewitz, der unermüdlich alle Fäden im Griff hatte und uns seinen Hof zur Verfügung stellte. Ein großes Dankeschön geht auch an Holger Hinz, unserem Meisterfotograf, der wunderbare Schnappschüsse mit seiner Kamera während des Festes eingefangen hat. Wir bedanken uns auch bei den Würstchen grillenden und Bier zapfenden Bürgermeistern aus der Oberlausitz, Brandenburg und dem Erzgebirge, die sich um das leibliche Wohl unsere Gäste kümmerten.

Wir möchten uns auch bei allen Teilnehmern bedanken, die teilweise eine bis zu 12 Stunden Fahrt auf sich genommen hatten, um am 1. Fest der Dörfer teilnehmen zu können. Es war ein sehr herzliches Miteinander, trotz einiger sprachlicher Barrieren. Danke an alle! Ihr habt das Fest bunt gestaltet und zu dem gemacht, was es ist: Das Fest der Dörfer! Allen ein herzliches Vergelt´s Gott!

Es gab eine jede Menge positive Rückmeldungen und die Bitte wie auch Wunsch für eine Wiederauflage des Festes der Dörfer. An dieser Stelle sei so viel verraten, dass wir ein 2. Internationales Fest der Dörfer in 2020 in …?… fest ins Auge fassen. Wir freuen uns jetzt schon darauf in 2020 noch mehr Lust aufs Dorf machen können. 😉

Kategorie:
Facebook