Willkommen im Mohndorf Armschlag

.... und Mohn ist nicht nur eine Blume

Mit seiner ungeheuren Vielfalt der Natur unterscheidet sich das Waldviertel gänzlich von allen anderen Regionen in Österreich. Eine der buntesten Attraktionen und eigentlich schon mehr als einen Ausflug wert, ist das kleine Mohndorf Armschlag, auf 750 Metern Seehöhe zwischen Ottenschlag und Zwettl an der Großen Krems gelegen. Schon im 13. Jahrhundert wurde die wundersame Blume im Waldviertel als Heil- und  Ölpflanze angebaut, und der Zwettler Graumohn notierte bis zum Jahr 1934 an der Londoner Börse.

Nachdem die Bauern in dieser romantischen Gegend Niederösterreichs den Mohn wieder entdeckt hatten, kam dem Gastwirt Johann Neuwiesinger vor 25 Jahren die Idee, das erste Mohndorf Österreichs inmitten der 12 Hektar Felder zu gestalten.

 

Nicht nur im Juli, wenn rund um Armschlag alles in den buntesten Farben aufflammt, steht die zarte Blume im Mittelpunkt. Ein 1 Kilometer langer Mohnlehrpfad an der Großen Krems informiert über die gesunden Inhaltsstoffe, erläutert die Geschichte des Ortes und verrät köstliche Rezepte.

In der Mitte des Dorfes erblühen im neu angelegten Mohngarten die verschiedensten Mohnarten, unser längstes Mohnblumenbild der Welt von Karl Moser zeigt auf einer Länge von 60 m Mohnblumen, Kapseln und Waldviertler Landschaft, unser Mohnument lädt ein zum Verweilen, der Erlebnisspielplatz und das Baumrätsel unterhalten die Jüngsten,  und auch in den Vorgärten der Bauernhäuser wiegen sich Klatschmohn, Alpenmohn oder Orientalischer Mohn sanft im Waldviertler Wind, der im Sommer die Hitze mildert.

Bei einem Spaziergang durch das romantische Mohndorf können in eigens gekennzeichneten Bauernhäusern, in den Monaten Mai bis Oktober, in einem Mohnbauernladen auch Mohn, Mohngestecke, Mohnöl oder Mohnstrudel, Mohnkosmetika und andere Köstlichkeiten erstanden werden.

Und zur Stärkung geht’s dann zum Mohnwirt Neuwiesinger, der nicht nur die größte Mohnmühlensammlung der Welt besitzt, sondern auch seine Speisekarte ganz auf Mohn eingestellt hat. Die Palette reicht von Mohnzelten, über Torten, Mohnknödel und Mohnnudeln bis zu Mohnschöberlsuppe oder Zander und Karpfen in der Mohnkruste.

Und am dritten Sonntag im September findet der große Mohnkirtag mit Erntedankmesse, Volkstanzen, Mohndorfquiz, der Riesenmohnnudelpfanne und vielen anderen Attraktionen statt.

Wer länger bleiben will, wohnt in einem hübschen Mohndorf-Appartement oder stellt sein Wohnmobil am Stellplatz in der Dorfmitte ab, darf sporteln, (Reiten, Radfahren, Wandern), einen Malkurs machen oder einfach den Herrgott einen guten Mann sein lassen.

Verein Mohndorf Armschlag
Armschlag 17
A - 3525 Sallingberg

Tel.: +43 (0) 2872 - 74 21 2

E-Mail: info@mohndorf.at
Web: www.mohndorf.at